Daten und Fakten

Einsätze 2017 2 Brandbekämpfung 1 Hilfeleistung 1 Manschaft 57 Frauen 1 Männer 56 Fahrzeuge 2

Daten und Fakten

Einsätze 2018 3 Brandbekämpfung 1 Hilfeleistung 2 Manschaft 57 Frauen 1 Männer 56 Fahrzeuge 2
Weihnachtsbaumsammlung   06.01.2018   Jahreshauptversammlung     02.02.2018  
         Feuerwehr          Hellwege
  Einsätze
06.11.2016 Mehrere Einsätze aufgrund von Orkantief Niklas Auch in und um Hellwege zahlreiche Sturmschäden.  Eine Bürgerin aus Hellwege meldete sich gegen 11:45 Uhr beim Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hellwege und berichtete von einer großen Ölspur auf der Steller Straße, aus Richtung Posthausen kommend. Eine erste Erkundung ergab eine ausgedehnte, zum Teil vollflächige Dieselverunreinigung zwischen der Schule in Posthausen, über die Kreisgrenze hinweg, bis vor die Einfahrt zur alten Sandgrube am Gut Stelle. Alarmiert wurden die Ortsfeuerwehren aus Hellwege, Posthausen und Sottrum. Bedingt durch die enorme Fläche wurde jede Menge Ölbindemittel auf den Straßenbelag ausgebracht. Zwischenzeitlich wurde weiteres Bindemittel aus dem Gerätehaus Hellwege nachgeführt, die Samtgemeindeverbindungsstraße wurde für die Dauer von rund 90 Minuten komplett gesperrt und das GW-L der Feuerwehr Sottrum wurde mit einer Staffelbesatzung und weiterem Bindemittel nachgeordert. Am Einsatz waren 24 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen, die Polizei Rotenburg und schlussendlich eine Fachfirma zur Straßenreinigung beteiligt. Der Verursacher konnte noch nicht festgestellt werden, die Schadenssumme konnte noch nicht ermittelt werden. Erik Robin
Einsatzart Einsatzort Einsatzbeginn Einsatzende Anzahl Fahrzeuge Eigene Kräfte TH-Einsatz Hellwege 06.11.2016 06.11.2016 6 11:45 Uhr ca 14 Uhr
Menschen
News
Technik

Termine

Weihnachtsbaumsammlung  06.01.2018 L Jahreshauptversammlung  02.02.2018
         Feuerwehr          Hellwege
 Einsätze
01.11.2016 Eine Bürgerin aus Hellwege meldete sich gegen 11:45 Uhr beim Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hellwege und berichtete von einer großen Ölspur auf der Steller Straße, aus Richtung Posthausen kommend. Eine erste Erkundung ergab eine ausgedehnte, zum Teil vollflächige Dieselverunreinigung zwischen der Schule in Posthausen, über die Kreisgrenze hinweg, bis vor die Einfahrt zur alten Sandgrube am Gut Stelle. Alarmiert wurden die Ortsfeuerwehren aus Hellwege, Posthausen und Sottrum. Bedingt durch die enorme Fläche wurde jede Menge Ölbindemittel auf den Straßenbelag ausgebracht. Zwischenzeitlich wurde weiteres Bindemittel aus dem Gerätehaus Hellwege nachgeführt, die Samtgemeindeverbindungsstraße wurde für die Dauer von rund 90 Minuten komplett gesperrt und das GW-L der Feuerwehr Sottrum wurde mit einer Staffelbesatzung und weiterem Bindemittel nachgeordert. Am Einsatz waren 24 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen, die Polizei Rotenburg und schlussendlich eine Fachfirma zur Straßenreinigung beteiligt. Der Verursacher konnte noch nicht festgestellt werden, die Schadenssumme konnte noch nicht ermittelt werden. Erik Robin
Einsatzart Einsatzort Einsatzbeginn Einsatzende Anzahl Fahrzeuge Eigene Kräfte TH-Einsatz Hellwege 06.11.2016 06.11.2016 6 11:45 Uhr ca 14 Uhr