Daten und Fakten

Einsätze 2018 8 Brandbekämpfung 5 Hilfeleistung 3 Manschaft 57 Frauen 1 Männer 56 Fahrzeuge 2
Weihnachtsbaumsammlung   06.01.2018   Jahreshauptversammlung     02.02.2018  
         Feuerwehr          Hellwege
  Einsätze
11.05.2018 Mehrere Einsätze aufgrund von Orkantief Niklas Auch in und um Hellwege zahlreiche Sturmschäden.  In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden die Kameraden aus Hellwege zu einem Brand auf dem Waldring gerufen. Als das erste Fahrzeug den Einsatzort erreichte, brannte das Carport und ein kleiner Anbau bereits in voller Ausdehnung. Einsatzkräfte aus Hellwege, Sottrum, Ahausen, Eversen und Rotenburg konnten ein Übergreifen der Falmmen auf das angrenzende Wochenendhaus nicht verhindern. Der Dachstuhl des Wochenendhauses brannte ebenfalls komplett aus, was dieses unbewohnbar machte. Im weiteren Verlauf wurde die Dachhaut und die Isolierung des Gebäudes teilweise abgetragen. Aufgrund der Trockenheit der vergangenen Tage fingen auch angrenzende Fichten und Büsche Feuer. Gegen 3 Uhr rückten die Einsatzkräfte nach getaner Arbeiter wieder ab. Trotz Wärmebildkameras konnten jedoch nicht alle Glutnester vollständig gelöscht werden, so dass die Kameraden aus Hellwege um 4 Uhr zu Nachlöscharbeiten ein zweites Mal ausrückten. Die genaue Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Die Polizeiinspektion Rotenburg geht nach Medienberichten mittlerweile von Brandstiftung aus.   Marco Hoormann Bildrechte: Kreiszeitung/G. Menker
Einsatzart Einsatzort Einsatzbeginn Einsatzende Anzahl Fahrzeuge Eigene Kräfte Brandeinsatz Hellwege 11.05.2018 11.05.2018 unbekannt unbekannt 00:03 Uhr 5:20 Uhr
Menschen
News
Technik

Termine

Weihnachtsbaumsammlung  06.01.2018 L Jahreshauptversammlung  02.02.2018
         Feuerwehr          Hellwege
 Einsätze
11.05.2018 In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden die Kameraden aus Hellwege zu einem Brand auf dem Waldring gerufen. Als das erste Fahrzeug den Einsatzort erreichte, brannte das Carport und ein kleiner Anbau bereits in voller Ausdehnung. Einsatzkräfte aus Hellwege, Sottrum, Ahausen, Eversen und Rotenburg konnten ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wochenendhaus nicht verhindern. Der Dachstuhl des Wochenendhauses brannte ebenfalls komplett aus, was dieses unbewohnbar machte. Im weiteren Verlauf wurde die Dachhaut und die Isolierung des Gebäudes teilweise abgetragen. Aufgrund der Trockenheit der vergangenen Tage fingen auch angrenzende Fichten und Büsche Feuer. Gegen 3 Uhr rückten die Einsatzkräfte nach getaner Arbeiter wieder ab. Trotz Wärmebildkameras konnten jedoch nicht alle Glutnester vollständig gelöscht werden, so dass die Kameraden aus Hellwege um 4 Uhr zu Nachlöscharbeiten ein zweites Mal ausrückten. Die genaue Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Die Polizeiinspektion Rotenburg geht nach Medienberichten mittlerweile von Brandstiftung aus.   Marco Hoormann Bildrechte: Kreiszeitung/G. Menker
Einsatzart Einsatzort Einsatzbeginn Einsatzende Anzahl Fahrzeuge Eigene Kräfte Brandeinsatz Hellwege 11.05.2018 11.05.2018 unbekannt unbekannt 00:03 Uhr 5:20 Uhr