Daten und Fakten

Einsätze 2018 16 Brandbekämpfung 10 Hilfeleistung 6 Manschaft 57 Frauen 1 Männer 56 Fahrzeuge 2
Weihnachtsbaumsammlung   06.01.2018   Jahreshauptversammlung     02.02.2018  
         Feuerwehr          Hellwege
  Einsätze
Mehrere Einsätze aufgrund von Orkantief Niklas Auch in und um Hellwege zahlreiche Sturmschäden.  Rund 2.500 Quadratmeter Wald- und Heideboden verbrannten bei einem Feuer auf einem Truppenübungsplatz in Hellwege. Als Brandursache stehen Manövertätigkeiten im Verdacht. Um 15:21 Uhr wurden zunächst die Feuerwehren aus Ahausen, Hassendorf, Hellwege und Sottrum alarmiert. Vor Ort eingetroffen konnte die gemeldete Lage bestätigt werden, die enorme Rauchentwicklung in Verbindung mit dem kräftigen Wind und der Gefahr der weiteren Ausbreitung in ein angrenzendes Waldstück veranlasste den Einsatzleiter die Tanklöschfahrzeuge aus Bötersen, Horstedt und Stuckenborstel nachzuordern. Auch die Ortsfeuerwehr Eversen wurde nachalarmiert.  Die weiteren Tanklöschfahrzeuge konnten allerdings auf Anfahrt den Einsatz abbrechen, als man sich entschloss, zwei örtliche Landwirte mit ihren Güllewagen in den Einsatz einzubeziehen. Schlußendlich wurde die Brandfläche von den Güllewagen gut gewässert und die Wehren konnten nach und nach aus dem Einsatz entlassen werden. Die sandigen Bodenverhältnisse machten es den Maschinisten nicht leicht, wiederholt Löschwasser an die Brandstelle zu fahren. Ein Soldat, der mit seiner Teileinheit anfänglich versucht hatte den Brand zu bekämpfen, wurde mit einem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vor Ort vom Rettungsdienst des Landkreises gesichtet, bedurfte aber keiner weiteren Behandlung.  Der Einsatz konnte gegen 17:15 Uhr wieder an den Standortbeauftragten der Bundeswehr übergeben werden. Im Einsatz waren 44 Feuerwehrleute, eine Rettungsdienstbesatzung und eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Rotenburg. Eine Schadenshöhe konnte vor Ort nicht ermittelt werden. Zwei Tage später wurde die Feuerwehr Hellwege erneut zu kleineren Nachlöscharbeiten alarmiert. Diese konnten recht zügig abgeschlossen werden. Erik Robin
Einsatzart Einsatzort Einsatzbeginn Einsatzende Anzahl Fahrzeuge Eigene Kräfte Brandeinsatz Hellwege 11.09.2018 11/13.09.2018 unbekannt unbekannt 15:21 Uhr 17:15 Uhr
Menschen
News
Technik

Termine

Weihnachtsbaumsammlung  06.01.2018 L Jahreshauptversammlung  02.02.2018
         Feuerwehr          Hellwege
 Einsätze
Rund 2.500 Quadratmeter Wald- und Heideboden verbrannten bei einem Feuer auf einem Truppenübungsplatz in Hellwege. Als Brandursache stehen Manövertätigkeiten im Verdacht. Um 15:21 Uhr wurden zunächst die Feuerwehren aus Ahausen, Hassendorf, Hellwege und Sottrum alarmiert. Vor Ort eingetroffen konnte die gemeldete Lage bestätigt werden, die enorme Rauchentwicklung in Verbindung mit dem kräftigen Wind und der Gefahr der weiteren Ausbreitung in ein angrenzendes Waldstück veranlasste den Einsatzleiter die Tanklöschfahrzeuge aus Bötersen, Horstedt und Stuckenborstel nachzuordern. Auch die Ortsfeuerwehr Eversen wurde nachalarmiert.  Die weiteren Tanklöschfahrzeuge konnten allerdings auf Anfahrt den Einsatz abbrechen, als man sich entschloss, zwei örtliche Landwirte mit ihren Güllewagen in den Einsatz einzubeziehen. Schlußendlich wurde die Brandfläche von den Güllewagen gut gewässert und die Wehren konnten nach und nach aus dem Einsatz entlassen werden. Die sandigen Bodenverhältnisse machten es den Maschinisten nicht leicht, wiederholt Löschwasser an die Brandstelle zu fahren. Ein Soldat, der mit seiner Teileinheit anfänglich versucht hatte den Brand zu bekämpfen, wurde mit einem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vor Ort vom Rettungsdienst des Landkreises gesichtet, bedurfte aber keiner weiteren Behandlung.  Der Einsatz konnte gegen 17:15 Uhr wieder an den Standortbeauftragten der Bundeswehr übergeben werden. Im Einsatz waren 44 Feuerwehrleute, eine Rettungsdienstbesatzung und eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Rotenburg. Eine Schadenshöhe konnte vor Ort nicht ermittelt werden. Zwei Tage später wurde die Feuerwehr Hellwege erneut zu kleineren Nachlöscharbeiten alarmiert. Diese konnten recht zügig abgeschlossen werden. Erik Robin                
Einsatzart Einsatzort Einsatzbeginn Einsatzende Anzahl Fahrzeuge Eigene Kräfte Brandeinsatz Hellwege 11.09.2018 11/13.09.2018 unbekannt unbekannt 15:21 Uhr 17:15 Uhr