Daten und Fakten

Einsätze 2017 2 Brandbekämpfung 1 Hilfeleistung 1 Manschaft 57 Frauen 1 Männer 56 Fahrzeuge 2

Daten und Fakten

Einsätze 2018 8 Brandbekämpfung 5 Hilfeleistung 3 Manschaft 57 Frauen 1 Männer 56 Fahrzeuge 2
Weihnachtsbaumsammlung   06.01.2018   Jahreshauptversammlung     02.02.2018  
         Feuerwehr          Hellwege
  Begehung Hotel Prüser
Menschen
News
Technik
30.05.2015 Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, wurde am vergangenen Samstag eine Begehung des Hotels   Prüser durchgeführt. Das Hotel Prüser gehört in Hellwege zu den größten Betrieben des Ortes. Insgesamt sind drei Gebäude dem Betrieb angeschlossen, zwei Hotelgebäude sowie die Gaststätte mit anliegendem Saal und weiteren Gästezimmern in den  oberen  Stockwerken. Um im Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein, wurde vergangenen Samstag eine Ortsbegehung  mit dem  Wirt vorgenommen. Die Kameraden wurden durch alle Räumlichkeiten geführt und auf die zugehörige Fluchtwege und Gefahrenquellen   hingewiesen. Unter anderem Standort der Heizanlagen, der Öltanks und der Schwimmbadtechnik. Wichtig bei einer derartigen Begehung sind nicht nur die Räumlichkeiten und Gefahrenquellen, sondern auch die   feuertechnischen Alarmsysteme.  Nach ca. einer Stunde wurde die Begehung beendet. Die Feuerwehr Hellwege bedankt sich auch auf diesem Wege, für  die Möglichkeit und die aufgewendete Zeit. Marco Hoorman

Termine

Weihnachtsbaumsammlung  06.01.2018 L Jahreshauptversammlung  02.02.2018
         Feuerwehr          Hellwege
 Begehung Hotel Prüser
30.05.2015 Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, wurde am vergangenen Samstag eine Begehung des Hotels   Prüser durchgeführt. Das Hotel Prüser gehört in Hellwege zu den größten Betrieben des Ortes. Insgesamt sind drei Gebäude dem Betrieb   angeschlossen, zwei Hotelgebäude sowie die Gaststätte mit anliegendem Saal und weiteren Gästezimmern in den  oberen  Stockwerken. Um im Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein, wurde vergangenen Samstag eine Ortsbegehung  mit dem  Wirt vorgenommen. Die Kameraden wurden durch alle Räumlichkeiten geführt und auf die zugehörige Fluchtwege und Gefahrenquellen   hingewiesen. Unter anderem Standort der Heizanlagen, der Öltanks und der Schwimmbadtechnik.  Wichtig bei einer derartigen Begehung sind nicht nur die Räumlichkeiten und Gefahrenquellen, sondern auch die   feuertechnischen Alarmsysteme.  Nach ca. einer Stunde wurde die Begehung beendet. Die Feuerwehr Hellwege bedankt sich auch auf diesem Wege, für  die Möglichkeit und die aufgewendete Zeit. Marco Hoorman