Daten und Fakten

Einsätze 2017 2 Brandbekämpfung 1 Hilfeleistung 1 Manschaft 57 Frauen 1 Männer 56 Fahrzeuge 2

Daten und Fakten

Einsätze 2018 10 Brandbekämpfung 6 Hilfeleistung 4 Manschaft 57 Frauen 1 Männer 56 Fahrzeuge 2
Weihnachtsbaumsammlung   06.01.2018   Jahreshauptversammlung     02.02.2018  
         Feuerwehr          Hellwege
  Werbungsabend
Menschen
News
Technik
14.03.2015 Die Wehr hatte eingeladen und freute sich, immerhin sieben Interessenten für ein Engagement  begrüßen zu dürfen.   Am   Sonnabend,   dem   14.   März   2015   erwarteten   die   Helfer   in   der   Not   in   ihrem   Gerätehaus   an   der   Dorfstraße   ihre   Gäste      und   boten   ein   interessantes   Programm rund   um   das   Thema   Feuerwehr.   Nach   einigen   begrüßenden   und   einleitenden      Worten   durch   den   Ortsbrandmeister   begaben   sich   alle   Teilnehmer   auf   den   Hof. Die   Brandbekämpfer   der   Ortsfeuerwehr   hatten   ihr   Löschfahrzeug   förmlich   geplündert   und   der   Gerätewart   Peter   Kummerow   erläuterte   sehr   fachkundig   das Gerät, seinen Sinn und die Funktionen bei einem gemeinsamen Gang über  den Hof. Marco   Hoormann   und   Torben   Lohmann   zeigten   die   Brandbekämpfung   mit   Übungsfeuerlöschern   anhand   eines   echten      Feuers   und   auch   die   Kandidaten   durften sich   hier   schon   an   der   Übung   beteiligen.   Nachgehend   zeigten   Hoormann   und      Lohmann   die Auswirkungen   eines   Fettbrands,   wie   er   sich   in   jeder   Küche   ereignen kann,   zeigten   die   Wirkungsweise   von      Löschpulver,   demonstrierten   die   enormen Auswirkungen   eines   Spraydosenzerknalls   und   wiesen   in   die   Brandbekämpfung     mit   dem   IFEX-Gerät   kurz   ein.   Insgesamt   eine   interessante   und   sehr   effektreiche   Vorführung,   wie   die   Gäste   der   Wehr      später   bestätigten.     Als   die   Dunkelheit   über Hellwege   hereinbrach,   zogen   sich   alle   in   den Aufenthaltsraum   der   Wehr   für   einen   Imbiss,      Getränke,   sehr   angeregte   Gespräche   und   einen   gemütlichen Ausklang des   Abends   zurück.   Niemand   wurde   dazu   genötigt,   sich   noch   am   gleichen   Abend   für   oder   direkt   gegen   ein   Mitmachen   als   zukünftige      Einsatzkraft   genötigt. "Unser   Ziel   ist   es,   zunächst   auf   die   Problematik   des   fehlenden   Nachwuchses   und   des   notwendigen   Brandschutzes   hinzuweisen.   Jeder   Bürger   kann   uns   dabei behilflich sein. Ob das als förderndes Mitglied oder im aktiven  Dienst ist, entscheiden wir zusammen mit den Kandidaten. Zunächst   geht   es   um Aufklärung   und   Vertrauensbildung",   so   Ortsbrandmeister   Robin.   "Wer   auch   immer   sich   in   unserer   Wehr   engagieren   will,   wird   uns   herzlich willkommen   sein.   Wir   helfen   jedem,   bei   dem      für   ihn   passenden   Einstieg   -   ganz   gleich   ob   als   Aktiver,   oder   als   förderndes   Mitglied"   hieß   es   unisono   von   den     Brandschützern. Der Kontakt kann jederzeit über die Homepage der Wehr, ihre Facebook-Seite oder aber durch einen direkten Kontakt  aufgenommen werden. Erik Robin

Termine

Weihnachtsbaumsammlung  06.01.2018 L Jahreshauptversammlung  02.02.2018
         Feuerwehr          Hellwege
  Werbungsabend
14.03.2015 Die Wehr hatte eingeladen und freute sich, immerhin sieben Interessenten für ein Engagement  begrüßen zu dürfen.   Am   Sonnabend,   dem   14.   März   2015   erwarteten   die   Helfer   in   der   Not   in   ihrem Gerätehaus   an   der   Dorfstraße   ihre   Gäste      und   boten   ein   interessantes   Programm rund    um    das    Thema    Feuerwehr.    Nach    einigen    begrüßenden    und    einleitenden      Worten   durch   den   Ortsbrandmeister   begaben   sich   alle   Teilnehmer   auf   den   Hof.   Die Brandbekämpfer   der   Ortsfeuerwehr   hatten   ihr   Löschfahrzeug   förmlich   geplündert und   der   Gerätewart   Peter      Kummerow   erläuterte   sehr   fachkundig   das   Gerät,   seinen Sinn und die Funktionen bei einem gemeinsamen Gang über  den Hof. Marco    Hoormann    und    Torben    Lohmann    zeigten    die    Brandbekämpfung    mit Übungsfeuerlöschern    anhand    eines    echten    Feuers    und    auch    die    Kandidaten durften   sich   hier   schon   an   der   Übung   beteiligen.   Nachgehend   zeigten   Hoormann und      Lohmann   die   Auswirkungen   eines   Fettbrands,   wie   er   sich   in   jeder   Küche ereignen   kann,   zeigten   die   Wirkungsweise   von      Löschpulver,   demonstrierten   die enormen      Auswirkungen      eines      Spraydosenzerknalls      und      wiesen      in      die Brandbekämpfung      mit   dem   IFEX-Gerät   kurz   ein.   Insgesamt   eine   interessante   und sehr   effektreiche   Vorführung,   wie   die   Gäste   der   Wehr      später   bestätigten.      Als   die Dunkelheit   über   Hellwege   hereinbrach,   zogen   sich   alle   in   den   Aufenthaltsraum   der Wehr     für     einen     Imbiss,     Getränke,     sehr     angeregte     Gespräche     und     einen gemütlichen   Ausklang   des   Abends   zurück.   Niemand   wurde   dazu   genötigt,   sich noch    am    gleichen   Abend    für    oder    direkt    gegen    ein    Mitmachen    als    zukünftige      Einsatzkraft    genötigt.    "Unser    Ziel    ist    es,    zunächst    auf    die    Problematik    des fehlenden   Nachwuchses   und   des   notwendigen      Brandschutzes   hinzuweisen.   Jeder Bürger   kann   uns   dabei   behilflich   sein.   Ob   das   als   förderndes   Mitglied   oder   im aktiven  Dienst ist, entscheiden wir zusammen mit den Kandidaten. Zunächst   geht   es   um   Aufklärung   und   Vertrauensbildung",   so      Ortsbrandmeister Robin.   "Wer   auch   immer   sich   in   unserer   Wehr   engagieren   will,   wird   uns   herzlich willkommen   sein.   Wir   helfen   jedem,   bei   dem      für   ihn   passenden   Einstieg   -   ganz gleich    ob    als   Aktiver,    oder    als    förderndes    Mitglied"    hieß    es    unisono    von    den      Brandschützern.   Der   Kontakt   kann   jederzeit   über   die   Homepage   der   Wehr,   ihre Facebook-Seite oder aber durch einen direkten Kontakt  aufgenommen werden. Erik Robin